Besuch der Franzosen_11Der Artikel wurde von dem Schülerinnen und Schülern des Medienpapageis (Schülerzeitung der GSB) erstellt!
Am Donnerstag, den 25.02, kamen die 28 französischen Schüler mit 3 Lehrern um 19 Uhr an der Gesamtschule an. Dort wurden sie von ihren deutschen Gastfamilien abgeholt
Der nächste Tag begann für alle zur 2.Stunde. Die französischen Schüler bekamen eine Führung durch die Schule von Herrn Gaß und Frau Rossmeisl. Danach nahmen sie am Unterricht mit ihren Austauschpartnern teil. Viele verbrachten den Nachmittag in Frankenberg um zu shoppen oder ein Eis zu essen. Das Wochenende verbrachten die Austauschschüler mit ihren Gastfamilien. Einige fuhren nach Köln oder Kassel, auch der Edersee wurde viel besucht. Da in Winterberg noch viel Schnee lag, fuhren auch hier einige Gastfamilien mit ihren Austauschschülern hin. Am Samstagabend verbrachten einige in Frankenberg beim Bowling.
Am Montagmorgen erzählten sich die französischen Schüler von ihren ersten Erlebnissen in Deutschland. Nach dem gemeinsamen Unterricht mit den Austauschpartnern, fand ein Sport- und Spielenachmittag mit Frau Klambauer und Herrn Pez statt. Dienstagmorgen fuhren die Austauschpartner und ihre Austauschschüler mit Frau Klambauer und den 3 französischen Lehrern ins Mathematikum nach Gießen. Anschließend hatten die Schüler Zeit um in der Stadt zu shoppen. Am Mittwoch besuchten die französischen Schüler nach gemeinsamen Unterricht den Bürgermeister im Battenberger Rathaus. Mittwochnachmittag veranstalteten Frau Pasler und Frau Leuthold ein Theaterprojekt. Donnerstagmorgen trafen sich alle in Münchhausen am Bahnhof. Von dort fuhren sie mit Frau Zissel und Herrn Wolff nach Frankfurt. In Frankfurt wurde die Gruppe geteilt. Die erste Gruppe besuchte erst das Filmmuseum und hatte danach die Möglichkeit, zu shoppen. Die zweite Gruppe machte dies in umgekehrter Reihenfolge. Nach diesem anstrengenden Tag saßen alle erschöpft im Zug. In den ersten beiden Stunden hat am Freitag der letzte gemeinsame Unterricht stattgefunden. Danach erarbeiteten die Schüler beim Theaterprojekt in Kleingruppen einzelne Märchenszenen.
Am Abend fand in der Schule ein Abschlussabend mit Frau Zissel, Herrn Wolff und Frau Amlung für die Gastfamilien und die französischen Schüler statt. In der Aula führten die Schüler ihre Märchenszene den Eltern und Lehrern vor. Die ausgedachten Märchenszenen gefielen den Eltern sehr gut. Danach wurden in der Cafeteria gemeinsam die mitgebrachten Snacks gegessen. Anschließend tanzten alle Schüler bei guter Musik in der Aula. Auch für Diskolicht war dank Skrentnys gesorgt. Nach vielen erlebnisreichen Tagen flossen bei vielen Schülern die Tränen.
Samstag war der Tag der Abreise. Die Schüler trafen sich um halb sieben am Schwimmbadparkplatz, damit der Bus pünktlich um 7 Uhr abfahren konnte. Auch hier wurden die einen oder anderen Tränen vergossen.
Insgesamt war der Austausch sehr schön. Es wurden viele Freundschaften geschlossen und das nächste Treffen ist auch schon ausgemacht.
Vivien Muth und Lina Ringler

 

GSB-Instagram



Heute 1007

Gestern 1457

Woche 1007

Monat 16473

Insgesamt 2232805

Aktuell sind 189 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions