SchulgemeinschaftGrundlegend für die Schulgemeinschaft ist, dass alle dazugehören. Schüler und Schülerinnen, Lehrpersonen, natürlich die Hausmeister und das Verwaltungspersonal, aber auch die Eltern und je nachdem die Mitarbeitenden der schulergänzenden Betreuung. Wer meint, es sei möglich, dass ein Lehrpersonen-Team, das nicht zusammenarbeiten kann und vielleicht sogar zerstritten ist, für eine gute Schulgemeinschaft sorgen könne, der irrt. Nur wenn alle an der Schulgemeinschaft beteiligten auf Augenhöhe, mit Respekt und gegenseitiger Wertschätzung zusammenarbeiten, kann eine Schulgemeinschaft im positiven Sinne funktionieren. Nur so kann es gelingen unser Schulmotto "Lernen mit Kopf, Herz und Hand" in die Tat umzusetzen.

 

 

Das Kollegium im Mai 2017

GSB Kollegium 2017 mB HP

Herr Marschick, Frau Metzger, Frau Pasler, Frau Fischer, Frau Leuthold, Herr Huhn, Herr Hölling, Herr Weber, Herr Gottschalch, Herr Schneider, Frau Klambauer, Herr Amend
Herr Stein, Frau Cramer, Frau Münter, Herr Hahnenstein, Frau Weiss, Frau Gröner, Frau Fröchtenicht, Frau Pfannkuche, Frau Müller-Schönwälder, Frau Schmidt-Biber, Herr Werth, Herr Jüngst, Herr Seibert
Herr Wallmann, Frau Böttcher,  Frau Temme, Frau Kachelmus, Herr Kreutz, Frau Schubert, Frau Schiefelbein, Herr Wolff, Frau Naumann, Herr Dr. Dersch, Frau Hecker, Frau Gerhard, Frau Volke, Frau Köhler, Frau Walmrath
Herr Reuter, Herr Rossberg, Frau Zissel, Frau Schmidt, Herr Reitz, Frau Muth-Heldmann, Herr Gaß, Frau Rossmeisl, Herr Blahnik, Herr Glotz, Frau Gaida, Frau Lohse, Herr Hannig

 

Dienstjubiläen von Herrn Huhn und Herrn Kreutz

huhn kreutzFebruar 2017
BATTENBERG. In einer Feierstunde hat Schulleiter Reinhold Gaß zwei Lehrer der Gesamtschule Battenberg für langjährige Tätigkeit im Schuldienst ausgezeichnet. Gerhard Huhn, Mathematik- und Physiklehrer, wurde für 40 Dienstjahre geehrt, Armin Kreutz, Mathematik- und Sportlehrer, für 25 Dienstjahre. Gerhard Huhn absolvierte 1972 an der Edertalschule sein Abitur. Im Oktober 1976 legte er die erste Staatsprüfung für Lehramt für Haupt- und Realschule in den Fächern Mathematik und Physik an der Justus-Liebig- Universität Gießen ab. Das Referendariat absolvierte er ab 1979 an der Mittelpunktschule Wohratal. Nach drei Jahren an der Grund- und Hauptschule Vöhl trat er bereits 1982 seinen Dienst an der Mittelpunktschule Battenberg an. Über viele Jahre hatte er den Fachvorsitz Mathematik inne und verwaltet bis heute die Schülerbücherei. Armin Kreutz, der seit 21 Jahren an der Gesamtschule Battenberg tätig ist, legte sein erstes Staatsexamen für das Lehramt an Haupt- und Realschulen der Fächer Mathematik und Sport 1992 an der Justus- Liebig-Universität Gießen ab. Sein zweites Staatsexamen absolvierte er 1995 an der Dautphetalschule. Schon im Februar 1996 trat er seinen Dienst an der Gesamtschule Battenberg an und blieb dort bis auf eine kurze Abordnung mit zwei Wochenstunden an die Grundschule Dodenau zwischen 1996 und 1997. Armin Kreutz ist Vertrauenslehrer für die Schülerschaft und betreut die SV. Seit 2012 ist er Fachleiter Sport. (nh/off) Foto: Seibert/nh

Andreas Roßberg wurde für 40 Dienstjahre geehrt

RossbergOktober 2016
BATTENBERG. Andreas Roßberg wurde für 40 Dienstjahre im Lehrberuf jetzt an der Gesamtschule Battenberg geehrt.
Der aus Zwickau stammende Andreas Roßberg kam 2002 an die Gesamtschule Battenberg. Schnell gehörte er mit seinen Fächern Mathematik, Physik und EDV zum festen Kern des Teams. Sein Studium hatte er 1976 an der Universität Greifswald als Diplomfachlehrer für Physik und Mathematik beendet. Er trat direkt danach in Lübbenow in der Uckermark in den Schuldienst ein. Parallel erwarb Roßberg durch zwei Fernstudiengänge eine Lehrbefähigung für Astronomie und EDV. Bis 2002 unterrichtete er zunächst an einer polytechnischen Oberschule. Im Zuge der politischen Wende wurde diese zu einer Gesamtschule umstrukturiert. Im Februar 2002 bewarb er sich dann an der Gesamtschule Battenberg und wurde hier anschließend als Haupt- und Realschullehrer eingestellt. (jun)

Bernhard Wesp wurde verabschiedet

HNA WespJuli 2016
BATTENBERG. Feierlich wurde an der Gesamtschule der langjährige Lehrer Bernhard Wesp in den Ruhestand verabschiedet. Wesp wird im Kollegium der Gesamtschule als „Urgestein“ vermisst werden - besonders im Fachbereichen Sport und Geographie. Geboren im Bereich Darmstadt- Dieburg, studierte Wesp an der Goethe-Universität in Frankfurt und absolvierte 1979 sein zweites Staatsexamen für das Lehramt an Haupt- und Realschulen in Geographie und Sport in Allendorf. Über die beruflichen Schulen Frankenberg kam er 1982 nach Battenberg. Bernhard Wesp war vielfältig engagiert. Er unterrichtete fachfremd Deutsch, Geschichte und PoWi, leitete über vieleJahre die Fachschaft Sport, war Mitglied im Personalrat, der Schulkonferenzen und in weiteren Gremien. Mit leisen Tönen und humorvollen Blick brachte sich Bernhard Wesp in die Arbeit der Schule ein. Auch in der Schülerschaft war der Pädagoge sehr beliebt. So tauschte er außerhalb des Unterrichts mit den Schülern Fußball-Panini- Bilder. „Welcher Fußballer hat die Nummer 583?“ „Wie viele Bilder hat die Panini-Sammlung von 2016?“ – Bernhard Wesp wusste es. Das Kollegium nahm dies zum Anlass und schenkte ihm eine gerahmte Panini-Sammlung. Die Fachschaft Gesellschaftslehre überprüfte auf amüsante Weise sein Allgemeinwissen und seine Kenntnis über die Schule. Natürlich knackte Bernhard Wesp die Millionenfrage. Statt der Million gewann er allerdings nur ein Reisesparschwein. Mit einer Step-Aerobic-Darbietung bedankte sich die Sportfachschaft von Bernhard Wesp und das Ehemaligen-Duo Charlotte Heuser und Gisela Nagel trug zum Abschied ein „Berni-Lied“ vor. Mit wehmütigen und humorvollen Worten verabschiedete sich Wesp. (nh/off)

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie!

Rektor Arno Reitz feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Arno ReitzSein 40-jähriges Dienstjubiläum konnte kürzlich der Rektor des Realschulzweiges an der Gesamtschule Battenberg feiern. Nachdem Arno Reitz Studium und nachfolgendes Referendariat an der Ederseeschule in Herzhausen abgeschlossen hatte, folgte für den äußerst engagierten Pädagogen zunächst eine Tätigkeit an der Grund- und Hauptschule Hatzfeld, von der er im August 1981 schließlich an die damalige Grund- Haupt- und Realschule in Battenberg wechselte.
Im Laufe seiner 40 Dienstjahre engagierte sich Arno Reitz in vielen Tätigkeitsbereichen, in die er seine hohen Kompetenzen im Interesse von Schule und Schulentwicklung einbrachte. So war er im Laufe der Jahre unter anderem Verbindungslehrer, Fachleiter für die Gesellschaftslehrefächer, Kontaktlehrer der Philipps-Universität Marburg, Ausbilder am Studienseminar Fritzlar, Mitarbeiter des Hess. Instituts für Lehrerbildung und IT-Beauftragter, um nur einige Tätigkeitsfelder zu benennen. Im September 1992 wurde er schließlich zum Rektor des Realschulzweiges der seit 1989 eingerichteten Gesamtschule Battenberg ernannt. Ein Amt, das er seither mit sehr viel Einfühlungsvermögen, höchster Kompetenz und außergewöhnlichem Engagement ausübt und dabei an wichtiger Stelle an der Schulentwicklung mitgewirkt hat

Gaß, Schulleiter

Heute 62

Gestern 107

Woche 272

Monat 1250

Insgesamt 487636

Aktuell sind 171 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions