2014-2015

Abschied von der Battenberger Gesamtschule

In der Reddighäuser Festhalle sind 63 Gymnasiasten, 80 Realschüler und 18 Hauptschüler der Battenberger Gesamtschule verabschiedet worden.
Hauptschulzweig: Klasse 9Ha, Klassenlehrer Wolfgang Stein:
Christian Bergener, Angela Dewald, Saskia Denisè Eggers, Dave Eisenkramer, Frank Freiling, Lukas Fuhrmann, Lukas-Peter Gerike, Felix-René Klaatz, Angelo Kühne, Franziska Laubinger, Isabell Menz, Angelina Otterbach, Till Steuber, Nico Pascal Vaupel, Manuel Vereeken, Anna Verrina, Michel Weiland, Chiara Angela Wick.
Realschulzweig: Klasse 10Ra, Klassenlehrer Denis Glotz:
Jamil Allam, Denise Asara, Sören Benner, Lara Born, Nils Born, Teresa Born, Samet Ciger, Nikolas Dielenhein, Nicole Franke, Anton Hartwig, Marius Hesse, Bastian Hofmann, Defne Kaya, Maike Lauschmann, Hendrik Mause, Suna Mazrek, Christian Paffe, Johannes Pauly, Mohamad Aress Popal, Daniel Ritter, Lukas Schmalfuß, Michelle Traudt, Rouven Wahle, Victoria Weigel, Jonas Wind, Julian Wolf, Philipp Wolf.
Klasse 10Rb, Klassenlehrerin Christel Schiefelbein:
Denise Bäumner, Tobias Bäumner, :ilo Becker, Sven Birkenbusch, Danilo Chiarello, Lara-Laurien Damm, Luca-Maria Eckhardt, Maik Gerling, Romy Glanz, Bastian Groß, Jan-Christopher Hoffmann, Nick Kästner, Karim Kilic, Fabian Kis, Justin Klos, Levin Koslowski, Fabian Melzer, Luigi Ricca, Tizian Rohleder, Maximilian Sämmler, Jasmin Schmidt, Britta Schmitt, Celine Schneider, David Schubert, Michael Swiridow, Franziska Wiegand.
Klasse 10Rc, Klassenlehrer Werner Hölling:
Nils Ahlborn, Jamal Allam, Aylin Arslan, Adal Asjad, Monika Chmurko, Fabian Dornsei", Arthur Ewitsch, Leonie Fratzke, Laura Gretschmann, Shani Havlacan, Michelle Heß, Nick Heinrich Imhof, Justin Isenberg, Alina Klinger, Katharina Knöß, Nico Kreis, Alfred Kremer, Max Lehmann, Tom Ruckert, Kai Marcel Schäfer, Julia Schneider, Vivien Schorge, Till Schreiter, Joschua Specht, Pierre Wahle, Michel Waßmus, Sven Weidauer.
Gymnasialzweig: Klasse 10Ga, Klassenlehrer Thorsten Hannig:
Tim Arbeiter, Lukas Arzt, Lara Luise Bergener, Lina Lucia Erdelen, Simon Faust, Melissa Forster, Philip Herbold, Marie Hinrichs, Karolina Jelgin, Maria- Elisabeth Kowalski, Laura Kwyk, Mara Lukes, David Merkel, Anna- Lena Nitsche, Arne Ole Pasler, Greta Karoline Pasler, Jonas Penner, Michael Ponitz, Lars Relecker, Luca Scheel, Aaron Schmitt, Jessica Specht, Jonas Weber, Marvin Weber.
Klasse 10Gb, Klassenlehrerin Gabriele Naumann:
Lion Backhaus, Sophia Baumgartner, Wiebke Becker, Friederike Born, Lisa Finkenstädt, Vanessa Henry, Lukas Hoppe, Lea Marie Jeude, Moritz Koller, Jonah Kreis, Benjamin Kruspe, Noah Lenz, Tabea Linnemann, Steven Pilger, Laura- Jane Plodowski, Ian Rachfahl, Joelle Claire Rustemeier, Dario Seipp, Daniel Skrentny, Antonia Staubach, Lukas Weigel.
Klasse 10Gc, Klassenlehrerin Carola Fischer:
Collin Bartels, Emily Benfer, Vivien Burk, Marilen Fehrmann, Franziska Giebel, Iqra Iqbal, Andrej Kasakow, Colin Kausche, Maren Löwer, Julius Mester, Tarik Nadji, Felix Schreiner, Tatjana Spies, Caterina Stamm, Bianca Tomaszowski, Sebastian Walter, Max Weyand, Sophia Wolf.

Bereit für den nächsten Schritt ins Leben (fz, 17.07.2015)

fz VerabschiedungAbschlussfeier der Battenberger Gesamtschule in der Reddighäuser Festhalle
„Ihr seid nun frei und selbst verantwortlich für euren weiteren Weg. Freiheit heißt aber auch, die Verantwortung dafür zu übernehmen.“ Dies gab Direktor Reinhold Gaß den Schülern bei der Entlassungsfeier der Gesamtschule mit auf ihren weiteren Lebensweg.
In der Reddighäuser Festhalle erhielten 63 Schulabgänger im Gymnasialzweig nach der Klasse G10, 18 Abgänger im Hauptschulzweig nach der Klasse H9 und 80 Abgänger im Realschulzweig R10 ihre Abschlusszeugnisse. Erfreut zeigte sich der Schulleiter darüber, „ dass alle 18 Hauptschüler den Abschluss geschafft haben, zehn von ihnen mit dem „qualifizerten Abschluss“. Von 41 Realschulab-gängern 39 mit dem qualifizierten Abschluss den Zugang zur gymnasialen Oberstufe. Mit dem „Böhmischen Traum“ hatte die 69-köpfige Schulband unter Leitung von Cornelia Muth-Heldmann die Schüler und Gäste auf eine fröhliche Entlassungsfeier eingestimmt. Auch das Streicherensemble der Schule unter Leitung von Karin Schmidt trat auf. Anhand von Fotos wurde deutlich, wie aus Kindern Jugendliche geworden sind und wie abwechslungsreich ihre Schulzeit gewesen war. „Ihr habt mit euren Abschlüssen jetzt eine gute Basis geschaffen, um mit dem Lebensschiff die Klippen zu umsegeln“, sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Heinfried Horsel. Zum Abgang der Schüler 2015 brachte Schulsprecher Daniel Skrentny den Wechsel von Bastian Schweinsteiger als Vergleich: „Legenden bleiben nicht für immer, aber sie bleiben immer in Erinnerung.“ Nach „Ein Hoch auf uns“, das Schulband und Streicherensemble gemeinsam darboten, folgten die Aufritte der einzelnen Klassen mit Liedern, Videos und Wortbeiträgen sowie Geschenken für ihre Lehrer. Auch die Lehrer blickten auf die Schulzeit zurück. Mit Buchpreisen für besonderes soziales Engagement oder herausragende Leistungen ausgezeichnet wurden Angela Dewald, Emily Benfer, Jessica Specht und Antonia Staubach. Auch der Schulsprecher Daniel Skrentny aus der Klasse G10b wurde mit einem Geschenk verabschiedet.

 

„Geldfieber“ auf der Theaterbühne (hna, 19.06.2015)

WPU Theater 10Stück wurde mit Kegelbergschülern inszeniert
BATTENBERG. Die Theater-AG der Gesamtschule Battenberg hat in Zusammenarbeit mit der Frankenberger Kegelbergschule die Komödie „Geldfieber“ von Katrin Heinrichs inszeniert. Das Stück wird am Donnerstag, 25. Juni, und am Freitag, 26. Juni, jeweils um 19.30 Uhr in der Aula der Gesamtschule Battenberg aufgeführt. Zum Inhalt: In einem Krankenhaus in Preußen wird der Häftling Stolzinger beim Verstecken eines Geldkoffers auf dem Balkon der Klinik von mehreren neugierigen Augenpaaren beobachtet. Gleich beginnen im Krankenzimmer raffinierte Manöver zwischen dem flapsigen Heiratsschwindler Kowalski, Muttersöhnchen Benrath und dem hochnäsigen Professor für Kunstgeschichte Reutlinger. Im Damenzimmer nebenan ängstigt sich Frau Kaltwasser, die nicht nur auf eine neue Hüfte, sondern auch auf einen neuen Mann aus ist - zusammen mit der forschen Patientin Jana und der verwirrten Frau Plassmann, die regelmäßig über die Station geistert, um Bestellungen als Kellnerin aufzunehmen. Sie nimmt schließlich beherzt den begehrten Koffer nach der „Sperrstunde“ an sich. Die Spielleitung hat Bettina Pasler, für Organisation und Bühnenbild zeichnet Laura Köhler verantwortlich. Als Gastschauspieler sind Schüler der Kegelbergschule unter der Leitung von Andre Backhaus dabei. Der Eintritt kostet für Schüler zwei Euro, für Erwachsene vier Euro. (nh/off)

Was unterm Boden steckt (hna, 19.06.2015)

Hallenboden hnaSporthalle in Battenberg wird für 2,2 Millionen Euro saniert
BATTENBERG. Jetzt räumt es. Nachdem die Mitarbeiter der Firma Sportbodentechnik Flitsch mühsam 8000 ElastikPads einzeln verlegt und einen „Blindboden“installiert haben, kommen jetzt die Trägerplatten drauf. Die neunfach verleimten Sperrholz-Platten werden maschinell verschraubt.
„Obendrauf kommt dann noch der Kunststoff-Belag“, erklärt Architektin Simone Jungermann vom Eigenbetrieb Gebäudemanagement des Landkreises. Der Hallenboden muss nach ihren Worten bis Ende Juni fertig sein – anderenfalls drohe weiterer Verzug. Die Gesamtschule und viele Battenberger Vereine warten dringend darauf, dass die zuletzt mit 2,2 Millionen Euro veranschlagte Sanierung der Großsporthalle endlich fertig wird. Das war eigentlich für die Osterferien dieses Jahres geplant, musste dann aber nach Überflutungen und Problemen mit der Kanalisation (HNA berichtete) verschoben werden.

Weiterlesen: Was unterm Boden steckt (hna, 19.06.2015)

Ahorn und Salamander (fz, 12.06.2015)

Waldrallye 2015 fzBattenberger Gesamtschüler erkunden mit Lehrern und Förster Hörder den heimischen Wald
In drei Etappen absolvierten über 150 Schüler an diesem Vormittag den Lehrpfad. Die erste Station hatten Förster Jochen Hörder und seine Frau aufgebaut.
Von Friedericke Otto und Lea Seliger, Klasse G6a der Gesamtschule Battenberg.
Die sechsten Klassen der Battenberger Gesamtschule haben am Beerberg eine Waldrallye unternommen. Sie gingen drei Stunden mit ihren Biologielehrern verschiedene Bereiche des Waldes nahe der Schule ab. Dabei folgten sie dem von der NABU-Ortsgruppe angelegten Lehrpfad. An der ersten Station mussten die Schüler von Birkenstämmen möglichst exakt 500g Gramm schwere Stücke absägen. Außerdem lernten sie die verschiedenen Arten des Ahorns kennen. Auch den Baum des Jahres 2015, den Feldahorn, hatte Förster Hörder dabei. Auf dem Lehrpfad mussten alle einen Fragebogen ausfüllen, Tipps für die Antworten konnte man an fünf im Wald verteilten Infotafeln finden. Das Gelernte benötigen die Schüler für das Thema „Wald“ im Biologieunterricht. Die Schüler fanden unterwegs verschiedene Käfer, Spinnen und sogar einen Feuersalamander. Einen besonderen Gast nahm die Klasse G6a mit auf die Rallye: Schulleiter Imani Josiah aus Tansania, der in den vergangenen zwei Wochen die Gesamtschule besuchte, begleitete die Jugendlichen und war begeistert vom deutschen Wald.