×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/joomla2/images/stories/2009/Quartal 3/thumbnails/thumb_ztg2.jpg'

20 Jahre GSB - Festakt (WLZ-FZ, 16.06.2009)

thumb_ztg2.jpg Hier finden Sie Bilder vom Festakt zum 20 jährigen Bestehen der GSB!

Den Festvortrag hielt der Hamburger Erziehungswissenschaftler und Buchautor Professor Dr. Peter Struck. Schulleiter Helmut Frenzl blickte vor ehemaligen und jetzigen Lehrern, Schülern, Kommunalpolitikern und weiteren Gästen auf die vergangenen 20 Jahre zurück. Er erinnerte an die Forderung nach einem gymnasialen Zweig an der damaligen Mittelpunktschule, für den Lehrer, Eltern und Politiker im oberen Edertal mehrere Jahre kämpften. 1988 erklärte sich schließlich das Kultusministerium dazu bereit. Mit Beginn des neuen Schuljahrs 1989 hielten die ersten 26 Gymnasiasten Einzug in die fünfte Klasse. Die Gesamtschule kooperiert seitdem mit der gymnasialen Oberstufe der Frankenberger Edertalschule. Schulleiter wurde Helmut Frenzl, Klaus Berghäuser war sein Vertreter. Pädagogischer Leiter wurde Heinz-Günther Schneider. Damals war auch die Grundschule noch Teil der Gesamtschule.

Weiterlesen: 20 Jahre GSB - Festakt (WLZ-FZ, 16.06.2009)

Rettungshunde zu Besuch in der Schule

thumb_img_4336.jpgAm Mittwoch, dem 29. April 2009 hatte die Klasse HR 5b Besuch von der "Rettungshundestaffel Lahn-Eder". Im Biologieunterricht behandelt die Klasse zur Zeit das Thema "Menschen halten Tiere".
Am vergangenen Mittwoch beschäftigte sich die Gruppe vorwiegend mit dem Thema "Nutztier Hund", am Beispiel eines Rettungshundes. Churchill und Curley, mit ihren Hundeführerinnen Frau Glöde und Frau Schmidt gaben interessante Einblicke in die Arbeit mit den Rettungshunden. Das Highlight des Vormittages stellte die tatsächliche Suche der Schülerinnen und Schüler dar. Angeleitet durch die erfahrenen Hundeführerinnen versteckten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst in Kleingruppen und wurden anschließend von den Hunden aufgespürt. Fasziniert beobachtete die Klasse die Hunde bei ihrer Arbeit und konnte so am Original "Rettungshund" eine Menge lernen.

Aktionstag Müll der Klassen 5 (30.04.2009)

thumb_img_0201.jpgAm Donnerstag, 30.04.2009 führten die 5. Klassen der GSB ihren traditionellen Aktionstag - Müll durch. Jede Klasse säuberte ausgerüstet mit Handschuhen und Müllsäcken einen Bereich rund ums Schulgelände. Auch wenn es ab und zu schauerte, machte dies allen Schülerinnen und Schülern Spass. Erschreckend war aber die Müllmenmenge, die von useren Schülern gesammelt wurde. Wir hoffen mit diesem Aktionstag ein wenig zu helfen in ZUkunft Müll zu vermeiden.

Besuch im Rathaus in Battenberg (Eder) (21.03.2009)

thumb_img_0158.jpgWir waren im Rathaus, weil wir momentan in PoWi das Thema Gemeinde und die dazu gehörigen Ämtern haben. Nach einem kurzen Fußweg kamen wir, die Klasse G7a und ein Teil der G7b, im Rathaus an. Am Anfang wurden wir im Konferenzsaal von Herrn Zissel eingeweiht. Im Konferenzsaal werden wichtige Dinge besprochen. An der Wand hingen die Bundespräsidenten von Deutschland, über welche wir informiert wurden. Auch ein Flächennutzungsplan hing im Saal. Der Flächennutzungsplan ist ein Plan, wo die Stadt und die freien Flächen der Gemeinde aufgezeichnet sind. Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt, die eine wurde von Herrn Wolff die andere von Herrn Zissel geleitet. Wir waren auch im Standesamt bei Herrn Wolff, wo uns erklärte, dass über Geburt, Hochzeit und Tod besondere Urkunden geführt werden. Im Standesamt wird alles ganz genau dokumentiert. Wir waren auch bei einer netten Dame bei der Zulassungsstelle, die uns gezeigt hat, wo die Plaketten hingehören und wofür sie stehen. Im Bauamt wurden wir über das Verlegen der Abwasser- und Frischwasserrohre informiert. Am Ende waren wir noch bei Herrn Bürgermeister Horsel, der uns alle Fragen geduldig beantwortet hat. Dort haben wir auch heikle Themen wie z.B. die 6 Mio. Schulden von Battenberg besprochen. Nach dem Ausflug durch das Rathaus bekamen wir eine Bürgerinformation und ein paar Süßigkeiten. Danach mussten wir uns zur Schule sputen, da wir spät dran waren. So macht POWI besonders Spass!

Frederic Pauly
Jonas Simon