Informationen zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe

Info ETSF 1Eine vorläufige Beratung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe erhielten die Schülerinnen und Schüler der 10. Gymnasialklassen in einer ersten Informationsveranstaltung, zu der unsere Schule am vergangenen Donnerstag Kollegen des Gymnasiums der Edertalschule Frankenberg eingeladen hatte. Unterstützt von drei ehemaligen Schülern der GSB wurden die Zehntklässler zunächst von Herrn Stark über das Programm YEA (Young Engineer Academy) als ein besonderes Angebot für naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe informiert. Hierbei handelt es sich über ein Kooperationsprojekt, das zwischen der ETS Frankenberg, den Viessmann Werken und der Technischen Hochschule Mittelhessen besteht und Schülerinnen und Schüler frühzeitig mit Inhalten des Berufsfeldes eines Ingenieurs vertraut machen und entsprechend fördern will.
Anschließend informierte Frau Schaumlöffel in ihrer Funktion als Beratungslehrerin für die Oberstufe über wichtige Bestimmungen bei Eintritt in die Oberstufe, gab hilfreiche Tipps zur Einwahl in die Kurse und zur Organisation der Einführungsphase insgesamt. Für alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10, die sich für den Besuch der Oberstufe entschieden haben, wird nach den Osterferien dann eine umfassende Beratung an der Edertalschule Frankenberg stattfinden, zu der sie von Frau Müller-Schönwälder begleitet werden.

Green Day 2014 - Schulen checken grüne Jobs (04.12.14)

Battenberg.Haupt-, Real- und Gymnasialschüler des 9. Jahrgangs der Gesamtschule Battenberg nutzten den „Green Day“  im Rahmen der an der GSB fest angesiedelten Berufsorientierung, um in viele Berufe und Studiengänge im Umweltbereich hinein zu schnuppern.
Beim dritten „Green Day“ – dem neuen bundesweiten Berufsorientierungstag stellten Unternehmen – vom Handwerksbetrieb bis zum Großkonzern –, Hochschulen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen mit Schnuppervorlesungen, Experimenten, Workshops oder Betriebsbesichtigungen vor Ort Berufs- und Studienperspektiven sowie ihr Engagement für Umwelt- und Klimaschutz vor.
Der „Green Day“ findet als jährlicher Berufsorientierungstag am 12. November statt. Er wird von der Zeitbild Stiftung durchgeführt und vom Bundesumweltministerium aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert (http://www.greendaydeutschland.de).
Schon heute arbeiten in Deutschland über zwei Millionen Beschäftigte in der Umweltwirtschaft. Gerade bei vielen jungen Menschen ist das Interesse an Umwelt- und Klimaschutz groß und längst ein wichtiger Faktor ihrer Berufs- und Studienwahl. Hier setzt der "Green Day" an – denn trotz der enormen Attraktivität der Umweltwirtschaft ist der Fachkräftemangel in vielen Bereichen ein reales Problem.
Die Schülerinnen und Schüler der GSB besuchten mit ihrem Chemielehrer Jochen Jüngst diese Sonderveranstaltung im Chemikum in Marburg.  In einem Workshop, durften die Schülerinnen und Schüler Einzeller, Mehrzeller und Bakterien genauestens unter dem Mikroskop ansehen. Danach hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit im Chemikum an vielen Stationen vorbereitete Experimente zum Thema „Wie viel Chemie steckt in unserem Haushalt“ zu machen. Einige Schülerinnen und Schüler stellten u.a. Taschenwärmer und Spiegel her und andere machten z.B. spannende Versuche mit Trockeneis.
Die Schüler nutzten diesen Tag motiviert und konnten sich weitere Berufsperspektiven eröffnen.

Kultureller Herbst: Autorenlesung an der GSB

Maja Nielsen liest aus ihrem neuesten Buch „Feldpost für Pauline"
Schüler begeistert von Lesung
Am 18. September 2014 gab die Autorin Maja Nielsen an unserer Schule eine Vorlesung aus ihrem neusten Buch „Feldpost für Pauline". Nach der Lesung haben wir im Rahmen der Schülerzeitung Sannah Hesse und Kristin Kaletsch (Klasse R8b, Fr. Cramer) nach ihrer Meinung gefragt.

autoren Feldpost

 

 

 

 

 

 

 

 Sannah Hesse und Kristin Kaletsch, Klasse R8b (Fr. Cramer) (v.l.)
Sannah Hesse: „Heute haben wir mit unserer Klasse R8b (Fr. Cramer) eine Autorenlesung in der Aula besucht. Dort hat die Autorin Maja Nielsen ihr Buch „Feldpost für Pauline" vorgestellt.
Die zweistündige Vorlesung, die außer meiner Klasse noch zwei andere Klassen mit ihren Deutschlehrern besuchten, war sehr interessant. Die Autorin hat sehr lebendig aus ihrem Buch vorgelesen und mit ihren eigenen Worten sowie einem Hörbuch die Geschichte des Mädchens wiedergegeben. Mich persönlich hat die Vorlesung sehr neugierig auf das 95-seitige Buch gemacht. Sehr spannend fand ich die vorgelesenen Feldpostbriefe aus dem Besitz von Frau Nielsen. Ich werde dieses Buch auf jeden Fall lesen."
Kristin Kaletsch: „Die Lesung hat mir sehr gut gefallen, da die Autorin sehr deutlich und nicht zu schnell gelesen hat. Ihre Stimmlage wurde passend zur Situation mal lauter und mal leiser. Die CD-Abspielung zwischen durch fand ich sehr gut, da man so alles noch besser verstehen konnte. Ich habe mir das Buch nach der Lesung gekauft und am gleichen Tag angefangen, es zu lesen".

Weiterlesen: Kultureller Herbst: Autorenlesung an der GSB

Anmeldung Jahrgang 5

Heute 675

Gestern 124

Woche 940

Monat 2060

Insgesamt 491564

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions