Digitale Medien

Teilnahme am Jugendwettbewerb Informatik

MicrosoftTeams image 13Aus dem WPU-Kurs „Informatik: Lerne Programmieren“ der Jahrgangsstufe 9 haben 13 Schüler der Klassen H9, R9a, R9c und G9b erfolgreich am Jugendwettbewerb Informatik teilgenommen.
Der Jugendwettbewerb Informatik ist ein bundesweiter Programmierwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13, die erste Programmiererfahrungen mit der Programmiersprache Blockly sammeln und vertiefen möchten. Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts haben sich die Lernenden mit Hilfe von Trainingsaufgaben und Probewettbewerben auf den Wettbewerb vorbereitet, um schließlich online in zwei Runden die Wettbewerbsaufgaben zu lösen. Dabei wurden beispielsweise Roboter programmiert, die auf ihren Wegen mehrere Gegenstände einsammeln, ohne dabei gegen Hindernisse zu laufen.
S. Koch (Fachvorsitzende Informatik)

Tipps zur Mediennutzung mit Handy und Co

medienLiebe Eltern,
immer wieder werden wir gefragt, wie wir zu Smartphone, Internet und Co. stehen. Dieser Elternbrief soll Sie darüber näher informieren.

So schützen Sie Ihr Kind:
• Über allen Fragen zum Umgang mit digitalen Medien steht das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Eltern und Kind.
Wenn sich Ihr Kind Ihnen in allen Situationen anvertraut, können die Probleme am besten gelöst werden. Sprechen Sie regelmäßig mit Ihrem Kind über dessen Umgang mit digitalen Medien. Nehmen Sie die Probleme Ihrer Kinder ernst!

• Im Idealfall bekommen Kinder erst ab der 7. Klasse ein Smartphone.
Aber wir sind uns bewusst, dass viele Kinder schon ab der 5. Klasse ein Smartphone besitzen.

Weiterlesen: Tipps zur Mediennutzung mit Handy und Co

Regelungen zur Handynutzung an der Gesamtschule Battenberg

iphone 410324 1280Innerhalb des Schulgebäudes dürfen Handys nicht verwendet werden.

Es gibt zwei Ausnahmen:
-In der Cafeteria in den großen Pausen
-Im Unterricht, wenn die Lehrkraft es erlaubt

Die Handys müssen nicht sichtbar und stumm aufbewahrt werden.
-Diese Regelung gilt an Schultagen von 7 bis 16 Uhr.
-Wer sich nicht daran hält, muss das Handy an die Lehrkraft abgeben. Die Eltern können es nach Unterrichtsschluss am selben Tag im Sekretatriat abholen.

Diese Regelung tritt ab dem 17.02.2020 in Kraft.

i.A. Blahnik, Leiter digitale Medien

Jugendkoordinator der Polizei schult Fünftklässler

JugendmedienschutzDer Jugendkoordinator des Landkreis Waldeck-Frankenberg Jörg Dämmer besuchte am 14.02.2019 erneut die GSB, um Fünftklässler auf Gefahren im Umgang mit dem Smartphone und Internet hinzuweisen. Wie auch in der Vergangenheit hatte er interessante Tipps hierzu im Gepäck.
Die Schüler/innen staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, welche Daten von Apps über sie gesammelt werden können.
Hätten Sie gewusst, dass Apps unter Umständen auf Termine, E-Mail-Adressen, Name, Aufenthaltsort, Telefonnummer, Musik, Fotos/Dokumente, Whats-App, Instagram, Snapchat, genutzte Internetseiten, Telefonate, SMS und Kontakte Zugriff haben? Auch Login-Daten und Passworte können durch Apps ausgelesen werden. Aus diesem Grund sollte man immer genau prüfen, welche Berechtigungen installierte Apps haben.

Elmar Schneider, Jugendmedienschutzbeauftragter

 

IPADS im Deutschunterricht

Foto G8bIPADWir, die G8b, haben in den letzten Wochen im Deutschunterricht bei Frau Köhler die Novelle „Romeo und Julia auf dem Dorfe“ bearbeitet. Über mehrere Wochen hinweg haben wir in Gruppenarbeit Stop-Motion-Filme mit den IPADS der Schule gedreht. Wir konnten uns dabei kreativ austoben, da wir viel Freiraum bekommen haben. Hier können Sie unsere Stop-Motion Filme zu der Novelle ansehen.
Lenita Bode und Mira Gröner (G8B)

 

 Weitere Videos finden Sie hier...

Weiterlesen: IPADS im Deutschunterricht

Heute 513

Gestern 1130

Woche 5171

Monat 38478

Insgesamt 1538874

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions