sponsorenlauf 1 20140710 1231110582Sport in all seinen Facetten ist ein weiterer wichtiger Baustein beim Lernen mit Kopf, Herz und Hand!info smallMit der nun komplett neu sanierten Großsporthalle und dem umgestalteten Außengelände bietet die GSB optimale Sportmöglichkeiten für jeden motorischen Anspruch. Mit Indoorkletterwand, Außen-Boulderwand, Beachvolleyballfeld, zwei Rasen– und einem Tartanspielfeld, einem Motorikparcour und dem nahegelegenen Schwimmbad ist für jede Schülerin und jeden Schüler, ob groß oder klein, etwas dabei, um sich in den Pausen auszutoben. Die GSB nimmt im Jahresverlauf mit über 15 Schulmannschaften am Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil und veranstaltet daneben noch fünf interne Schulmeisterschaften in den Sportarten Fußball, Volleyball, Badminton, Streetball und Völkerball.
Alljährlich finden die Bundesjugendspiele der Jahrgänge 5-7 im Allendorfer Stadion statt. Im Juli 2014 wurde erstmalig mit großem Erfolg ein Sponsorenlauf mit knapp 1000 Aktiven um das Gelände der GSB veranstaltet.
Herr Kreutz ist als Schulsportleiter Ansprechpartner rund um das Thema "Sport an der GSB".

 

Sonne, Sommer, Strand an der GSB

Canon EOS 60D - IMG 7561

1. Beachvolleyballmeisterschaften an der Gesamtschule Battenberg

75 Teilnehmer/innen in 10 Mannschaften bestritten am Freitag das erste Beachvolleyballturnier in der Geschichte der Gesamtschule Battenberg. Zur Eröffnung des neuen Beachvolleyballfeldes, welches weitestgehend in Eigenleistung der Außengelände-AG unter der Leitung von Herrn Kreutz entstandenen ist, zeigten 10 gemischte Teams aus den Klassen 8-10 bei herrlichem Spätsommerwetter großen Einsatz, um den Ball im gegnerischen Feld unterzubringen.
Zuvor begrüßte der Schulleiter Herr Gaß alle Anwesenden und dankte den Sponsoren, die dieses ehrgeizige Projekt durch ihre zweckgebundenen Geldspenden erst möglich gemacht haben, recht herzlich. Hier sind Frau Grabowski (Bärenapotheke Battenberg), Herr Koch (FRANK Walz- und Schmiedetechnik GmbH) und Tamara Kraft sowie Jana Wenzel als Schülervertreterinnen der letzten Abgangsklassen zu nennen. Umfangreiche Baggerarbeiten wurden zu Beginn des Projektes vom Bauhof der Stadt Battenberg übernommen, sodass Herr Bürgermeister Horsel ebenso der Einladung gefolgt war, wie Herr Staub vom verantwortlichen Gebäudemanagement, ohne dessen Befürwortung kein Feld entstanden wäre. Großer Dank gilt natürlich allen helfenden Händen, die sich sei es durch Schleppereinsätze (Stefan Koch), durch Mitarbeit (Danke Mario!!!) oder anderweitig eingebracht haben.
Nach vielen freundlichen und anerkennenden Worten konnte Herr Kreutz schließlich pünktlich um 09:10 Uhr das erste Spiel des Tages anpfeifen. Es wurde nach dem Modus jeder gegen jeden in drei Gruppen mit vier Feldspielern um jeden Ball „gefightet", so dass der Sand schon bald gründlich umgegraben war! Nach insgesamt 18 teils sehr ausgeglichenen Spielen, setzte sich im Finale schließlich das Team „Snickers Eis" (R10c) mit 20:7 gegen die „Volleys of G10b" durch. Im Spiel um Platz 3 siegten die „Handtücher" (G8a) mit 18:13 gegen die Babos aus der (G8c). Einig waren sich am Ende alle Beteiligten: Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal!

Vorrunde in drei Gruppen mit 10 Mannschaften aus den Klassen 8-10, jeder gegen jeden.
Die ersten beiden jeder Gruppe kamen ins Viertelfinale (plus 2 Freilose)

1. Viertelfinale: JJ's Görlis (G10a) – Volleys of G10b = 10 : 17
2. Viertelfinale: Die Handtücher (G8a) – Die Skrentnys (G9b) = 20 : 15
Freilos durch Gruppensieg : Die Babos (G8c) und Snickers Eis (R10c)
1. Halbfinale: Die Babos (G8c) - Volleys of G10b = 15 : 16
2. Halbfinale: Snickers Eis (R10c) - Die Handtücher (G8a) = 17 : 12
Spiel um Platz 3/4 Die Babos (G8c) - Die Handtücher (G8a) = 13 : 18


Finale: Snickers Eis (R10c) - Volleys of G10b = 20 : 7
Schlussplazierung

1. Snickers Eis (R10c)
2. Volleys of G10b
3. Die Handtücher (G8a)
4. Die Babos (G8c)

aab pic Bilder finden Sie hier!