soz logoinfo smallDas im Schulprogramm verankerte Soziale Praktikum soll bei unseren Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für soziales Engagement vermitteln.
Ob innerhalb unserer Schulgemeinde (z. B. Schülerbücherei, Schulbusbegleiter, Paten/innen der Klassen 5, Schülercafé usw.) oder außerhalb der Gesamtschule Battenberg in sozialen Einrichtungen oder Sportvereinen, ob in hilfebedürftigen Familien oder bei älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern – unsere Schülerinnen und Schüler sollen sich sozial verantwortlich einbringen, um zu erfahren, dass sie nützlich sind, dass sich andere Menschen über ihr positives Handeln freuen und dass sie anderen Menschen helfen können!
Auch das friedliche Miteinander an unserer Schule braucht Freiwillige, die ihre Zeit und Erfahrung den Jüngeren zur Verfügung stellen. Schülerinnen und Schüler sollen lernen, dass Ältere für Jüngere Aufgaben und Verantwortung übernehmen können. Dabei helfen ältere Schülerinnen und Schüler den jüngeren, sich an unserer Schule zurechtzufinden und sich in der Schule wohlzufühlen.

soz grafik

So können sich die „Kleinen“ mit ihrer (neuen) Schule schneller identifizieren. Dies ist eine der essentiellen Voraussetzungen für ein friedliches Miteinander und den verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen sächlichen Ressourcen.
Zusätzlich soll ihnen durch das Soziale Praktikum verdeutlicht werden, dass unser Lehrpersonal nicht für alles zuständig ist. Ein Teil der Annehmlichkeiten und Service-leistungen im Schulalltag sind nur unter Mithilfe und Engagement von Schülerseite unter dem Motto: „Von Schülern für Schüler!“ zu realisieren (z. B. Pausenspiele, Schülerbücherei, etc.).
Diese Erweiterung sozialer Kompetenzen soll und kann nicht nur innerhalb der Schule stattfinden. Wir wollen zeigen, dass Schülerinnen und Schüler auch außerhalb ihrer Schule in der Lage sind, soziale Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen. Dabei sollen die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie bedeutungsvoll etwa die ehrenamtliche Arbeit für andere Menschen - ob jung oder alt - in unserer Gesellschaft ist (z. B. im Kindergarten, im Seniorenheim, etc.).
Das Soziale Praktikum dauert zwei Halbjahre und umfasst etwa eine Schulstunde pro Woche! Gewünscht ist, dass sich das soziale Engagement unserer Schülerinnen und Schüler weiterentwickelt und perspektivisch über die schulischen Vorgaben hinausgeht. Die erfolgreiche Teilnahme bekommen die Schülerinnen und Schüler natürlich im Zeugnis attestiert.

Jochen Jüngst, März 2015

Es gibt keine Beiträge in dieser Kategorie. Wenn Unterkategorien angezeigt werden, können diese aber Beiträge enthalten.

Heute 63

Gestern 107

Woche 273

Monat 1251

Insgesamt 487637

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions